Historischer Sieg der SVP im Gilgenberg

Bei den Gemeindepräsidenten-Wahlen vom 2. Juli feiert die SVP einen historischen Sieg im Kreis Gilgenberg. Die Partei sichert sich die Gemeindepräsidien von Meltingen (Erich Fidler) und Zullwil (Roger Hänggi).

Die SVP setzt ihren Höhenflug im Schwarzbubenland fort. Im Herbst 2015 eroberte die Partei mit Christian Imark einen Nationalratssitz, bei den vergangenen Kantonsratswahlen vom März 2017 verpasste sie einen dritten Sitz nur knapp und seit den Gemeinderatswahlen vom Mai 2017 verbucht sie insgesamt neun neue Gemeinderäte.

Neu erhält die SVP im Schwarzbubenland auch zwei Gemeindepräsidien. Erich Fidler schaffte die Wahl in Meltingen mit 172 Stimmen (52.4 %) und Roger Hänggi in Zullwil mit 156 Stimmen (54 %). Beide erreichten die Wahl in den Gemeinderat aufgrund spezieller Konstellationen nicht, ziehen nun aber als Gemeindepräsidenten in die Räte ein. Mit insgesamt 14 Gemeinderäten, davon zwei Gemeindepräsidenten kann sich die SVP im Schwarzbubenland weiter etablieren.

Weitere Gemeinderäte der SVP Schwarzbubenland sind Sébastian Hamann (neu, Bättwil), Marcel Schenker (neu, Breitenbach), Dieter Borer (bisher, Büsserach), Christian Amhof (neu, Dornach), Sibylle Jeker (neu, Erschwil), Joëlle Neuhaus und Dominik Zimmermann (beide neu, Gempen), Andrea Meppiel (neu) und Domenik Schuppli (bisher) (beide Hofstetten-Flüh), Dieter Köninger (neu, Metzerlen-Mariastein), Thomas Giger (bisher, Nuglar-St. Pantaleon), Ueli Hauser (neu, Rodersdorf) und die Gemeindepräsidenten Erich Fidler (neu, Meltingen) und Roger Hänggi (bisher, Zullwil).

Die SVP Schwarzbubenland gratuliert den gewählten Gemeinderäten und Gemeindepräsidenten und wünscht Ihnen eine glückliche Hand zu Gunsten unserer Bevölkerung.

Sibylle Jeker
Präsidentin SVP Schwarzbubenland

Zur Startseite...